15.07.2016 21:45
Strand-Diva

Zugegeben, das ist wirklich mal ein Stilbruch! Das aber nicht ohne Grund, es ist quasi ein Experiment. Was für eines genau, verrate ich zu einem späteren Zeitpunkt. Aber ich muss sagen, es ist zwar mal was Anderes, aber es hat Spaß gemacht und ging dazu schnell von der Hand. Wer sie nicht erkennt, das ist D.Va aus Overwatch. Nein, ich spiele es nicht und habe auch nie vor es zu spielen, einfach weil mir das Genre nicht liegt, aber ich mag die Charaktere und die Cinematics, die es dazu gibt. Es könnte also gut sein, dass es in naher Zukunft noch so ein Bild von mir gibt, vielleicht ja mit Mercy. Und da das Wetter zumindest hier nicht so wirklich sommerlich ist dachte ich mir, warum keine Strandszene? Und Tada: D.Va am Strand. Ziemlich spannende Geschichte, oder?

Medientechnisch habe ich dieses Mal mit ziemlich vielen Dingen gearbeitet. Die Outlines per Hand, dann mit Illustrator nachgezeichnet und den Rest wie immer in Photoshop, natürlich auf meinem Cintiq, das ich immer noch liebe. Beim Bikini habe ich versucht, die Farben und das Muster von D.Vas Anzug nachzuahmen, ein kleines Häschen durfte natürlich auch nicht fehlen! Der Hintergrund ist recht unspektakulär gehalten, ich glaube damit habe ich mich insgesamt am Wenigsten beschäftigt, sieht aber trotzdem ganz schnieke aus. An den Augen bin ich fast verzweifelt. So Große sind normalerweise nicht mein Ding und deshalb habe ich sie 2-3 neu machen müssen, hat sich gelohnt.

Ich hoffe, euch gefällt das Bild so gut wie meinem Mann (Warum bloß…)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.